E1 gewinnt auch in Gieseler-Hölle, Final Four winkt

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

** SC Magdeburg - FSV 1895 Magdeburg I 13:21 (8:13) **

Wir waren gut drauf und die Jungs (und Mädchen) wurden vor dem Spiel von den Trainern nochmal stark geredet. Danke an die weibliche D, die wieder Amy und Lucy für uns abgestellt hatte.
Doch wie das so ist, der Respekt vor Namen und Halle war irre groß. So musste in Minute 6 nach einem 5:0-Lauf des SCM gleich die Auszeit her, denn die verzweifelten Blicke sprachen eine deutliche Sprache. Zwei Umstellungen und zwei Ansagen und nach dem ersten FSV-Tor wuchs gleich das Selbstvertrauen. Dann zeigte Leo mit drei Toren hintereinander den Weg auf und fachte auch den Kampfgeist der anderen Kinder an. Nun wurde das Spiel deutlich härter, weil sich unsere Verteidigung auf ihre Stärke besann und die SCM-Jungs nicht mehr wie vorher zum Zug kamen. Mit dem verwandelten Siebenmeter gab Amy das Signal dafür, dass nunmehr der FSV die Spielregie übernahm. Die Abwehr setzte bereits am Mittelkreis Akzente und durch die Mitte ging nichts, da
Matthias und vor allem Lion hier Beton anrührten. In punkto Tore werfen lief nun Matthias zu großer Form auf und nutze seine Chancen exzellent, so dass er zum Spielende genau wie Leo 7 Treffer auf dem Konto hatte. Mit einem umjubelten 5-Tore-Vorsprung (nach dem 0:5 nur noch 3 Tore zugelassen) ging es in die Halbzeit.
In etwas anderer Aufstellung (Mats, Bennet) begannen wir Halbzeit 2. Hatten die jungen Schiedsrichterrinnen schon in Halbzeit 1 arge Probleme, so wurde es in Halbzeit 2 nun teilweise nicht mehr nachvollziehbar, was alles (auch gegen uns) nicht gepfiffen wurde. So kam mehr als die notwendige Härte ins Spiel. Der SCM versuchte nochmal einen neuen Anlauf, aber mehr als die zwei Tore durch Gian Luca Gissy sprangen nicht heraus. Dann übernahm erneut der FSV das Kommando und nun beteiligten sich auch Mats, Tamilo und Jakob am Tore werfen.
Am Ende ein überzeugender Sieg auf Basis einer sehr guten Abwehrleistung ab Minute 6. Zu Recht wurde der Sieg überschwänglich gefeiert. Nun freuen wir uns noch auf 3 Punktspiele und steuern verdientermaßen als sicherer Zweiter aufs Final Four zu.

Statistik laut Spielprotokoll:
Pepe – Pascal, Mats (2), Leonard (7), Leander, Theo, Jakob (1), Matthias (7), Lion (2), Bennet, Tamilo
(1), Amy (1), Lucy

FSV 1895 Magdeburg
Alt Fermersleben 1
39122 Magdeburg
Abteilungsvorstand
Matthias Altrock
0172 61 21 652
Handball Abteilung

 
Förderverein Fermersleber
Handball e.V.
Vorstand Jürgen Nicolai
 

Search